Generative Gestaltung – Creative Coding

#LAB, #NEWS

Einfach ausgedrückt ist Creative Coding eine experimentelle Ausdrucksweise, die Programmierung als Medium versteht um daraus Kunst zu erschaffen. Die Vielseitigkeit dabei ist groß: ob als digitales Gemälde, Datenvisualisierung oder als Robotik, alles ist möglich.

Im Gegensatz zum funktionalen Fokus der meisten Code-Anwendungen – wie die Codezeilen einer Navigations-App – verwendet das Creative Coding die Programmiersprachen für einen ausschließlich künstlerischen Zweck.

Creative Coding kann die zeitgenössische Kunstbewegung sein, die wir brauchen, um große gesellschaftliche Herausforderungen zu artikulieren, denen wir uns im Zuge des technologischen Fortschritts gegenübersehen.

Künstler haben zunächst große Hemmungen in Bezug auf Technik und Ingenieure haben oft Schwierigkeiten im kreativen Ausdruck. Die beiden Felder sind jedoch enger miteinander verbunden als erwartet, was diese Beispiele zeigen:

1. AUDIENCE von Random International

Random International ist ein in London ansässiges experimentelles Kunststudio, das seit mehr als einem Jahrzehnt Pionierarbeit im Bereich Creative Coding leistet. Ihre Arbeiten berühren soziale Themen und wurden international ausgestellt.

AUDIENCE, eine frühere Arbeite aus dem Jahr 2008, verwendet Bewegungsverfolgungssoftware und Creative Coding, um eine unangenehme, anthropomorphe Erfahrung zu schaffen. Wenn ein GaleriebesucherIn vor die Reihen von einzeln tanzenden Spiegeln tritt, synchronisieren sie sich sofort und fixieren den Betrachter. 100 Spiegeln, auf eine Person gerichtet.

2. Everything in Existence by fuse*

Everything in Existence stellt unsere Wahrnehmung der Realität in Frage. Mit Echtzeit-Datenverarbeitungstools und algorithmischer Software schafft fuse * ein lebendiges Kunstwerk, das sich je nach Interaktion mit den Zuschauern ständig weiterentwickelt und anpasst.

Die Kunstwerke erzeugen ständig neue Bilder als Reaktion auf die Zuschauer, ihre sozialen Netzwerke, den Klang und vieles mehr. Diese Einzelausstellung von fuse*, die 2019 in Washington DC uraufgeführt wurde, schafft unabhängig von einem Künstler digital interaktive Erlebnisse. Seine autarke und generative Natur lässt auf eine völlig neue Form des künstlerischen Ausdrucks schließen.

3. Land Lines von Zach Lieberman

Der kreative Programmierer Zach Lieberman nutzt die ständige Präsenz von Codes in unserem Leben, indem er mit Google Maps Kunst schafft. In seinem Projekt Land Lines verwendet Lieberman MachineLearning um Bilder aus Google Maps zu nutzen und sie mit den Zeichnungen der Zuschauer abzugleichen.

Lieberman bittet seine Betrachter, Formen und Linien auf dem Bildschirm zu zeichnen, die wiederum in reale Räume auf der Erde umgewandelt werden, die der von ihnen gezeichneten Linie ähneln. 

https://lines.chromeexperiments.com

4. PEmbroider erstellt bei Frank-Ratchye STUDIO für Creative Inquiry

https://clinicopensourcearts.org/index.php/portfolio/pembroider

PEmbroider ist eine Open-Source-Computer-Stickbibliothek. Das Ziel der Creative Coding Library ist es, Künstler und Handwerker in die Lage zu versetzen, generative Stickereien kostenlos umzusetzen.

Normalerweise sind solche Werkzeuge teuer und für die meisten Künstler oder Hobbyisten oft unzugänglich. Durch das Erstellen eines Open-Source-Repositorys ermöglicht PEmbroider jedem, neue, generative Stickarbeiten durch Codes zu erstellen.

5. Learnig to see durch Memo Akten

Memo Akten ist Künstler und Forscher, der die Natur des Sehens und der Wahrnehmung mit künstliche Intelligenz untersucht. In seiner Werkreihe Learning To See hat Akten ein künstliches neuronales Netzwerk entwickelt, um die Welt um uns herum zu betrachten und zu verstehen.

Durch den Vergleich alltäglicher Objekte mit ihren Interpretationen durch die Augen neuronaler Netze kann Memo Akten die Art und Weise, wie wir Menschen die Welt beobachten und Objekte verstehen, digital nachahmen.

Er sagt: „Es kann nur durch den Filter sehen, was es bereits weiß. So wie wir. Weil auch wir die Dinge nicht so sehen, wie sie sind, sondern so, wie wir sind. “

Es gibt zahlreiche Beispiele und es werden immer mehr.. wir bleiben gespannt!

Wer noch mehr wissen möchte:

https://www.slanted.de/product/generative-gestaltung-creative-coding-im-web/

Menü